Schutzmassnahmen für Veranstaltungen in der Adventgemeinde Lotzwil

  1. Wer sich krank fühlt oder Symptome einer ansteckenden Krankheit hat, wird eindringlich ersucht, keine Veranstaltungen persönlich zu besuchen, sondern die Angebote im Internet zu nutzen und über elektronische Mittel in Kontakt zu bleiben.
  2. Sollte jemand innerhalb von sieben Tagen nach der Veranstaltung krank werden, muss er die Gemeindeleitung umgehend informieren.
  3. Die Kapelle in Lotzwil ist in zwei Bereiche eingeteilt. Der Nebeneingang, der Versammlungssaal und die Sanitäranlagen im Untergeschoss sind während des Gottesdienstes für Erwachsene bestimmt. Der Haupteingang, der Seminarsaal und die Sanitäranlagen im Obergeschoss sind während des Gottesdienstes für die Kinderveranstaltungen vorgesehen.
  4. Für Veranstaltungen im Versammlungssaal gilt ein Limit von 50 Personen. Für Veranstaltungen im Seminarraum gilt ein Limit von 20 Personen.
  5. Präsenzlisten: Anwesende werden auf Papier protokolliert. Wird kein Infektionsfall bekannt, wird die Liste nach vier Wochen vernichtet.
  6. Beim Eingang in die Kapelle befindet sich eine Hygienestation. Jeder soll dort beim Eintreten seine Hände desinfizieren.
  7. Die Distanz von eineinhalb Metern zwischen Personen aus unterschiedlichen Haushalten muss generell eingehalten werden. Beim Sitzen muss ein Abstand von einer Sesselbreite zwischen Personen aus unterschiedlichen Haushalten eingehalten werden.
  8. Beim Aufenthalt in der Kapelle müssen Personen mit von oder über 12 Jahren einen Mund-Nasenschutz tragen.
  9. Die Räumlichkeiten müssen regelmässig gelüftet werden.
  10. Gemeindegesang ist nicht zugelassen.
  11. Betreten und Verlassen der Kapelle soll zügig vonstattengehen.

Stand: 15. Dezember 2020

Links zum Schutzkonzept 

Schutzkonzept